Rechtsanwalt Pforzheim Strafrecht

Sagen Sie nichts und kontaktieren Sie einen Anwalt!

Dies ist die oberste Regel, wenn Sie in die Schussbahn von Polizei und Staatsanwaltschaft geraten.

Eine Vorladung von der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder dem Gericht sorgt im ersten Moment für große Verunsicherung und wirft viele Fragen auf. Vom einen auf den anderen Moment sind Sie Beschuldigter in einem Strafverfahren. Ein guter Grund, sich verlässlichen und vertrauensvollen Rat von einem Anwalt einzuholen.

Als Strafverteidiger stehe ich Ihnen während des gesamten Verfahrens zur Seite und stehe für Sie und ihre Rechte ein. Vereinbaren Sie einen Termin in meiner Kanzlei in Pforzheim oder Karlsruhe, damit wir zusammen eine passgenaue und maßgeschneiderte Strategie für Sie entwickeln können, um für Sie so das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Durch meine vorangegangen Tätigkeit als Sitzungsvertreter bei der Staatsanwaltschaft kann ich mein hierdurch gewonnenes Wissen ebenso für Sie einbringen.

Insbesondere bin ich in folgenden Situationen für Sie da:

  • Vorladung zur polizeilichen Vernehmung als Beschuldigter oder Zeuge
  • Sie haben einen Strafbefehl erhalten
  • Sie haben eine Anklage erhalten
  • Es ist eine Hausdurchsuchung erfolgt bzw. diese geschieht gerade
  • Es ist eine Festnahme erfolgt
  • Berufung oder Revision gegen noch nicht rechtskräftige Urteile

Schrecken Sie nicht davor zurück, mich auch bei Sachverhalten zu kontaktieren, die Ihnen unangenehm erscheinen. Als Rechtsanwalt bin ich zur Verschwiegenheit verpflichtet und werde ihr Anliegen vertrauensvoll behandeln und Ihnen eine bestmögliche Verteidigung bieten.

Strafrecht

Sie benötigen Hilfe?

NOTFALL-RUFNUMMER: 07231 – 397 999 2

Bitte wählen Sie die Notfall-Rufnummer nur in absolut unaufschiebbaren Notfällen wie Verhaftung bei schwerwiegenden Taten oder Hausdurchsuchungen. In allen anderen Fällen erreichen Sie mich über die auf der Kontakt-Seite angegebenen Möglichkeiten.

 

Rechtsanwalt Pforzheim Strafrecht 

Das Strafrecht ist Teil des öffentlichen Rechtes und dient dem Rechtsgüterschutz. Grundlagen des dt. Strafrechts sind seine Regelungen gemäß dem Strafgesetzbuch, dem StGB. Darin sind alle strafbare Handlungen und Straftatbestände definiert. Auch ergibt sich hieraus die Strafbemessung, also die Höhe bzw. Länge der Strafe. Meistens steht im Strafrecht für die Mandanten „alles auf dem Spiel“. Daher sollte man in einem solchen Fall niemals alleine handeln und nicht irgendeinem Anwalt vertrauen, sondern sich um den besten Rechtsanwalt für Strafrecht bemühen. 

Kurzfristige Termine für Rechtssuchende 

Legt man Ihnen eine Straftat zur Last, oder haben Sie die Befürchtung, dass gegen Sie ein Strafverfahren eingeleitet wird? Im Strafrecht ist schnelles Handeln erforderlich und daher ist es sehr wichtig, dass Sie sich zeitnah an einen guten Rechtsanwalt für Strafrecht in Pforzheim wenden. Als Strafverteidiger im allgemeinen Strafrecht (Diebstahl, Körperverletzung etc.), im Drogenstrafrecht / Betäubungsmittelstrafrecht, Steuerstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Kapitalstrafrecht (Mord, Totschlag etc.) berate und vertrete ich Sie gerne in allen strafrechtlichen Belangen. 

Insbesondere bin ich für Sie in folgenden Bereichen tätig: 

  • Strafrechtliche Vertretung wegen Diebstahl
  • Strafrechtliche Vertretung wegen Betrug
  •  Strafrechtliche Vertretung wegen Unterschlagung
  • Strafrechtliche Vertretung wegen Raub
  • Strafrechtliche Vertretung wegen Erpressung
  •  Strafrechtliche Vertretung wegen Körperverletzung
  • Strafrechtliche Vertretung wegen Totschlag
  • Strafrechtliche Vertretung wegen Mord
  • Strafrechtliche Vertretung wegen Erpressung
  • Strafrechtliche Vertretung wegen Freiheitsberaubung
  • Strafrechtliche Vertretung wegen Nötigung
  • Strafrechtliche Vertretung wegen Straßenverkehrsdelikte
  • Strafrechtliche Vertretung wegen Sexualstraftaten
  • Strafrechtliche Vertretung wegen Betäubungsmitteldelikten
  • Strafrechtliche Vertretung bei Anklage
  • Strafrechtliche Vertretung bei Strafbefehl
  • Strafrechtliche Vertretung bei Hausdurchsuchungen
  • Strafrechtliche Vertretung bei Ladung durch die Polizei
  • Strafrechtliche Vertretung in der Hauptverhandlung

Die Rolle von einem Rechtsanwalt für Strafrecht im Staat 

Der Rechtsanwalt im Strafrecht prüft den zugrundeliegenden Fall eingehend und stellt die Sichtweise des Tathergangs von dem Gericht und den Ermittlungsbehörden wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Frage. Ziel einer jeden Verteidigung ist, die Gesetze, die in unserem Rechtsstaat gelten, durchzusetzen. Dies auch dann, wenn die Durchsetzung dieser Rechte durch einen Strafverteidiger für den Staat, insbesondere für die Staatsanwaltschaft von Nachteil sein kann. Nämlich dann, wenn ein tatsächlicher Täter mangels Beweise freigesprochen werden muss. Zwar mag dies ungerecht wirken, doch hat der Staat Gesetze geschaffen, die er selbst auch einzuhalten hat. 

Auch wenn ein Täter tatsächlich schuldig ist, ist es unbedingt notwendig, einen Rechtsanwalt für Strafrecht mit einzubeziehen. Auch ist ein Rechtsanwalt für Strafrecht in diesem Fall nicht nur unnötiges Beiwerk, welches der Rechtsverfolgung im Wege steht und den Schutz der restlichen Gesellschaft vor ebendiesen Tätern vereitelt. Vielmehr stellt ein Rechtsanwalt im Strafrecht die Einhaltung aller prozessualen und materiell rechtlichen Vorschriften sicher, sodass in jedem Fall alle Täter mit den selben Rechten fair und angemessen behandelt werden können. Denn Verbrechen gibt es in allen Formen und Größen und Täter zu werden, ist schneller Geschehen als die meisten Menschen es für möglich halten. 

Wenn man von der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder dem Gericht mit einem Strafverfahren überzogen wird, erkennt man, wie wichtig eine starke und unabhängige Verteidigung für eine funktionierende Gesellschaft ist, die es dem normalen Bürger ermöglicht, auch Handlungen der Behörden anzufechten. In diesem Licht betrachtet, ist das Fundament der Freiheit unser Recht, die Regeln zu nutzen, denen wir alle zugestimmt haben, um uns in öffentlicher Umgebung mit Hilfe eines Rechtsanwalts für Strafrecht zu verteidigen. Deshalb müssen diejenigen die verurteilen möchten, die Handlungen derer nachweisen, denen vorgeworfen wird das Gesetz gebrochen zu haben. 

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht existiert also nicht nur, um den Ermittlungsbehörden die Arbeit zu erschweren. Die Arbeit eines Strafverteidigers ist zugleich auch ein wichtiger, wenn auch oft missverstandener Schutz gegen die Willkür des Staates und seiner Beamten. Ohne den Schutz der Gesetze könnte die Regierung jeden verhaften, ohne zugleich dessen Handlungen dem Test des Gesetzes zu unterziehen. Deren Einhaltung ohne persönliche Einschläge der entscheidenden Personen wie etwa Vorlieben, Abneigungen oder Vorurteile ist das Ziel einer erfolgreichen Strafverteidigung. 

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht schützt die Freiheit 

Das Strafrecht dient dem Schutz der elementaren Rechtsgüter. Das bedeutet, ein Rechtsanwalt für Strafrecht dient dem Schutz des Lebens, der körperlichen Unversehrtheit, dem Eigentum, des Vermögens, der Würde, der Ehre des Menschen und dazu, den Bestand der Rechtsordnung eines Staates anzuerkennen und zu erhalten. Neben der Sühne der Schuld durch Bestrafung, steht im Strafrecht zugleich die Verhinderung weiterer Straftaten im Fokus. 

In großem Maße existiert das Gesetz und die Zugriffsmöglichkeit auf die Unterstützung durch einen Rechtsanwalt für Strafrecht, um uns vor der Willkür des Staates zu schützen. 

Sollten Sie sich jemals am falschen Ende von Maßnahmen des Staates oder deren Behörden wiederfinden, werden Sie feststellen, dass die Fähigkeit, sich auf das Gesetz zu berufen, um sich zu verteidigen, entscheidend sein wird. Ein guter Rechtsanwalt für Strafrecht kann Ihnen in dieser schwierigen und belastenden Situation eines Strafprozesses beistehen und dafür Sorge tragen, dass Ihre Rechte gewahrt und auch durchgesetzt werden. 

Der Rechtsanwalt für Strafrecht und seine Aufgaben 

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht wird von unserem Rechtssystem für eine Vielzahl von Aufgaben herangezogen. Er klärt den Mandanten über Rechtslage, deren Chancen und Risiken auf und stellt sicher, dass jeder Beschuldigte seine Rechte kennt und diese gewahrt werden. Auch stellt der Rechtsanwalt für Strafrecht sicher, dass der Mandant zu jedem Zeitpunkt des Strafverfahrens Kenntnis über alle verfahrensrelevanten Punkte hat. 

Als Verteidiger ist der Rechtsanwalt für Strafrecht damit beauftragt, die Rechte des Mandanten zu schützen, für diese vor den Ermittlungsbehörden und dem Gericht einzustehen und sicherzustellen, dass dieser Schutz durch anwendung der bestehenden Gesetze auch gewahrt wird. 

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht erteilt Ihnen Rechtsbeistand, wenn Sie zum Beispiel von einer Verhaftung oder einer Durchsuchung Ihrer Wohnung, Geschäftsraume oder dem Auto betroffen sind. Der Strafverteidiger kann Sie in einem Strafverfahren vor den Ermittlungsbehörden und vor Gericht verteidigen. Der Anwalt wird die Kommunikation mit der Staatsanwaltschaft und dem Richter übernehmen, alle Zeugen vor Gericht befragen, sie auf den Prozess vorbereiten und dabei alles in seiner Macht stehende veranlassen, um seinen Mandanten vor einem Schaden zu bewahren. 

Gerade weil Strafprozesse häufig nicht nur Bagatelldelikte betreffen und deswegen der Ausgang der Verfahrens erheblichen Einfluss auf das weitere Leben des Beschuldigten bzw. Angeklagten hat, sollte man niemals auf rechtlichen Beistand in einem Strafverfahren verzichten. 

Deshalb ist es unumgehbar, einen erfahrenen Rechtsanwalt für Strafrecht zu beauftragen, welcher den Beschuldigten darüber aufklären kann, ob eine strafbare Handlung vorliegt und ob der Tatbestand der in Betracht kommenden Norm verwirklicht wurde. 

Dies erfolgt zunächst durch eine Akteneinsicht des Strafverteidigers, welcher sich hierdurch einen ersten Überblick verschaffen kann. Anhand des vorliegenden Akteninhalts und den Gesprächen mit dem Mandanten, kann der Rechtsanwalt für Strafrecht eine Verteidigungsstrategie entwickeln, welche maßgeschneidert auf den Mandanten zugeschnitten ist. 

Oft kann der Rechtsanwalt für Strafrecht dazu beitragen, dass ein gegen Sie gerichtetes Ermittlungsverfahren – ggf. unter Auflagen – eingestellt wird, bevor es zu 

einer gerichtlichen Verhandlung der streitigen Sache kommt. Ist das nicht möglich, sorgt der Strafverteidiger dafür, dass Ihr Recht auf ein faires Strafverfahren gewahrt wird und das Verfahren den bestmöglichen Ausgang nimmt. Selbst, wenn kein Freispruch zu erwirken ist, kann der Strafverteidiger womöglich eine Verringerung des Strafmaßes erreichen. 

Warum der beste Rechtsanwalt für Strafrecht wichtig ist 

Die meisten Menschen haben die Vorstellung eines guten Rechtsanwalts für Strafrecht in solch einer Person, die den Mandanten vor Gericht „raus haut“. Neben einer gewissen Art von Respekt, Ehrfurcht und Bewunderung, schwingt jedoch zeitgleich auch immer ein gewisser Nebengeschmack in dieser Wortwahl mit, nämlich der, dass der Angeklagte vielleicht sogar eine Verurteilung verdient hätte. 

Zu den am häufigsten verübten Straftaten werden Diebstahl, Betrug und Körperverletzung gezählt. Die Ermittlung, Verfolgung und Ahndung solcher und insbesondere auch schwerwiegender Straftaten ist für die allgemeine Sicherheit und den Schutz der Freiheit notwendig. Aber jede Ermittlung birgt auch die Gefahr, Rechte des Einzelnen zu verletzen und dadurch schwerwiegende berufliche, persönliche und finanzielle Folgen des Beschuldigten zu verursachen. In dieser Situation ist der beste Rechtsanwalt für Strafrecht gerade gut genug. 

In kaum einem Rechtsgebiet können bereits zu Beginn die Weichen für den Ausgang des Verfahrens so entscheidend gestellt werden wie im Strafrecht. Daraus folgt, dass mit der Wahl des richtigen Anwalts der Erfolg im Strafrecht steht und fällt. In Strafrechtangelegenheiten kommt es ganz besonders auf eine gute, fundierte und kompetente Rechtsberatung an. Ein guter Rechtsanwalt für Strafrecht verfügt daher über fundiertes Fachwissen in allen Bereichen des Strafrechts und des wirklichen Lebens. 

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht ist zudem in der Lage, mit einer stabilen Persönlichkeit konsequent und unerschrocken aufzutreten. Gepaart mit umfassendem Wissen in Theorie und Praxis weiß ein solcher Anwalt für Strafrecht ganz genau, wie er seine Mandanten am besten verteidigt. 

Verjährung und Gerichtskosten im Strafrecht 

Das Strafrecht ist ein methodisch selbständiger Teil des öffentlichen Rechts, in welchem für schuldhaft begangenes Unrecht teils schwerwiegende staatliche Sanktionen vorgesehen sind. Aber auch im Strafrecht gilt, dass eine Straftat nicht endlos lang verfolgt werden kann. Mit Ablauf der Verjährungsfristen ist die Möglichkeit des Staates abgelaufen, Anklage zu erheben. Auch, was die Vollstreckung eines bereits gesprochenen und rechtskräftigen Urteils angeht, müssen bestimmte Fristen beachtet bzw. eingehalten werden. 

Bei einer Freiheitsstrafe von ein bis fünf Jahren beträgt die Verjährungsfrist fünf Jahre. Eine Tat verjährt nach zehn Jahren, wenn die Freiheitsstrafe im Höchstmaß mehr als fünf Jahre beträgt und nach zwanzig Jahren bei einer Strafe von mehr als zehn Jahren. Die längste Verjährungsfrist von dreißig Jahren wird bei Taten angewendet, die eine lebenslängliche Freiheitsstrafe nach sich ziehen. Einzige Ausnahme hiervon bildet der Mord. Dieser verjährt nie. 

Die Höhe der Gerichtskosten richtet sich nach der ausgesprochenen Strafe. Ob der Angeklagte oder der Staat die Kosten tragen muss, ist davon abhängig, ob der Angeklagte einen Freispruch, eine Einstellung oder eine Strafe erhält. Wird er freigesprochen, trägt der Staat in der Regel alle Kosten. Auch die Kosten des vom Angeklagten beauftragten Strafverteidigers werden dabei (zumindest teilweise) übernommen. Kommt es zu einer Einstellung, wird die Kostentragung im Einzelfall geregelt, wobei es sehr oft dazu kommt, dass die Gerichtskosten der Staat und die Anwaltskosten der Angeklagte zu tragen haben. Wird der Angeklagte wegen der angeklagten Tat verurteilt, trägt dieser alle Kosten. Eine Ausnahme hiervon bilden Strafprozesse bei jugendlichen Tätern. Die Gerichtskosten trägt hierbei immer der Staat. 

Reduzierung der Strafdauer 

Wird der Angeklagte zu einer Freiheitsstrafe verurteilt, muss diese grundsätzlich auch vollständig in der Justizvollzugsanstalt vollstreckt werden. 

Hierbei gibt es jedoch einige Möglichkeiten, die Vollzugsdauer zu verkürzen. 

Grundsätzlich schadet es nie, wenn sich der Gefangene gut führen lässt. Er sollte sich also ruhig, unauffällig und freundlich verhalten und alle geltenden Regeln der Anstalt einhalten. Der Gefangene darf sich also weder prügeln oder randalieren randalieren noch sollte er in Bezug auf Betäubungsmittel oder andere verbotene Gegenstände auffällig werden. Wichtig ist dabei, dass er sich mit den Beamten der JVA gut stellt, sich um eine Arbeitsstelle bemüht und sich unproblematisch und unauffällig verhält. 

Lässt sich der Gefangene gut führen, besteht die Möglichkeit des Gefangenen, nach 2/3 der Haftdauer entlassen zu werden. Auch besteht die Möglichkeit schon nach der Hälfte der zu vollstreckenden Strafe entlassen zu werden. Der Rest der Strafe wird dabei jedoch zur Bewährung ausgesetzt. 

Weiter besteht die Möglichkeit der Therapie statt Strafe, sofern der Täter die Tat im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln begangen hat und eine Abhängigkeit noch immer vorliegt. Der Antrag ist jedoch an bestimmte zwingende Voraussetzugen geknüpft und sollte deswegen immer von einem erfahrenen Rechtsanwalt im Strafrecht vorbereitet und geprüft werden. 

Ob die Voraussetzungen für die vorzeitige Haftentlassung im konkreten Fall vorliegen, kann durch einen Rechtsanwalt im Strafrecht geprüft werden. Auch kann der Strafverteidiger entsprechende Anträge an die Vollstreckungsbehörde oder die Anstaltsleitung senden und somit ihrem Willen in die Freiheit zu gelangen, Nachdruck verleihen. 

Eine fundierte Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt im Strafrecht für eine vorzeitige Haftentlassung ist deswegen immer sinnvoll und jedem Gefangenen anzuraten. 

Auch können angehörige den Rechtsanwalt für Strafrecht für den Gefangenen beauftragen, falls dieser bereits in Haft sitzt und sich selbst nicht hierum kümmern kann. 

Kosten eines Rechtsanwalts im Strafrecht 

Die Kosten des Strafverteidigers richten sich grundsätzlich nach dem Aufwand, den der konkrete Tatvorwurf für den Rechtsanwalt mit sich bringt. In der Regel vereinbart ein Anwalt für Strafrecht eine Honorarvereinbarung als Pauschale oder aber eine Stundenvereinbarung. Wie hoch die Kosten für Ihren konkreten Strafrechtsfall sind, können Sie gerne bei mir als Ihren Rechtsanwalt für Strafrecht kostenfrei in Erfahrung bringen. Ich berate Sie gerne eingehend in Ihrem Fall und stehe Ihnen als kompetenter Partner und Rechtsanwalt zur Seite, um auch Ihre Rechte vor der Gewalt des Staates zu schützen und für Sie das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. 

Läuft derzeit ein Ermittlungsverfahren gegen Sie oder haben Sie bereits ein Strafbefehl oder eine Anklage erhalten? Kontaktieren Sie mich, um schlimmeres zu verhindern und um eine maßgeschneiderte Verteidigungsstrategie für Sie zu entwickeln.